Tischlerin arbeitet an der Säge
©fotolia/Antonio Diaz

Orientierung zu Studium und Beruf

Frauen sollen ermutigt werden, ihre Karrierechancen auch in technischen Berufen zu nutzen.

Einladung: MINT ist das neue PINK – Internationaler Frauentag 2020

Am Dienstag, den 10. März 2020, von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr, lädt das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen zu der Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentages 2020 ein.

Unter dem Motto „MINT ist das neue PINK. Frauen kommen überall hin“ werden die Chancen von Frauen in den zukunftsträchtigen MINT-Berufen im Mittelpunkt der Festveranstaltung stehen. Spannende Arbeitsfelder prägen die sogenannten MINT-Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Wie Frauen überall hinkommen, auch in die Führungsetage eines großen Tech-Unternehmens, und was zur Unterstützung von Frauen und zum Wandel von Unternehmenskulturen getan werden kann, wird Thema der Key Note und einer anschließenden Talkrunde sein.

Mehr Informationen

Berufsorientierung

Traditionelles Berufswahlverhalten verbunden mit der Entscheidung für geschlechtertypische Frauenberufe beziehungsweise Männerberufe verhindert, dass junge Frauen und Männer ihre beruflichen Potenziale in vollem Umfang ausschöpfen. Damit werden häufig vielversprechende berufliche Chancen ungenutzt gelassen. Geschlechtersensibilität als Schlüsselkompetenz für die Begleitung von Jugendlichen im Übergang Schule - Beruf lenkt den Blick kritisch auf vermeintliche Zuschreibungen nach Geschlecht und unterstützt die Wahrnehmung individueller Kompetenzen.

Frauen in Technik und Forschung

Frauen entscheiden sich noch zu selten für natur- und ingenieurwissenschaftliche Berufe mit guten Karrierechancen. Um langfristig in Forschung und Entwicklung wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen gerade auch die vorhandenen weiblichen Potenziale besser ausgeschöpft werden. Wir brauchen die Innovationskraft und das Erfahrungswissen von Frauen für eine Gesellschaft, in der Wissen der wichtigste Rohstoff ist.

Deshalb verfolgt die Landesregierung gemeinsam mit Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Verbänden eine Vielzahl von Aktivitäten, um das Technikinteresse junger Menschen insgesamt zu stärken und entsprechende Berufe auch für Frauen attraktiver zu machen. Frauen, die sich bereits für naturwissenschaftliche und technische Berufe und Studienfächer entschieden haben, wollen wir beim Einstieg in den Beruf unterstützen.

 

ChanceMINT.NRW

ChanceMint.NRW unterstützt Studentinnen aus den ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen und der Informatik an der Universität Duisburg-Essen und an der Hochschule Ruhr-West. Das Programm ermöglicht es den Teilnehmerinnen, eine Vielzahl von Berufen zu erforschen, die mit ihrem Studienfach im Zusammenhang stehen. Sie kommen in Kontakt mit potentiellen zukünftigen Arbeitgebern und werden zu aktiver Karriereplanung ermutigt.